Deutscher Gewerkschaftsbund

15.11.2021

Online-Vortrag: Die Familie Gottfeld aus Arnstadt. Über ihr Leben, den Widerstand, deren Verfolgung und die Gegenwart am 16.11.21

Dienstag, 16.11.2021, 18:00 Uhr

Referent: Jörg Kaps

Jörg Kaps stellt in seinem Vortrag das Leben der aus Arnstadt stammenden jüdischen Familie Gottfeld vor. Dabei nimmt er auch den politisch engagierten Werner Gottfeld näher in den Blick. Werner Wolf Gottfeld wurde 1905 in Friedrichroda geboren. Er war ab 1924 Kaufmann im Manufakturwarengeschäft seines Vaters Alfred Gottfeld in Arnstadt. Als Mitglied der KPD leistete er nach 1933 Widerstand, wurde 1935 verhaftet und inhaftiert. Einzig Überlende der Familie war seine Schwester  Ilse, die 1938 nach Uruguay auswanderte.

Jörg Kaps, 1962 in Arnstadt geboren, war von Oktober 1990 bis Januar 2020 in der Stadtjugendpflege Arnstadt tätig. Seit 20 Jahren entwickelt und organisiert er Jugendbildungsprojekte, u.a. zur NS- und zur DDR-Geschichte. Seit Januar 2007 recherchiert er zur jüdischen Geschichte in Arnstadt. Er ist Organisator und Verantwortlicher der Stolpersteine in Arnstadt und hat 2015 den Obermayer German Jewish History Award verliehen bekommen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der VHS Arnstadt statt. Über folgenden Link können Sie sich am Tag der Veranstaltung einwählen:

https://www.vhs.cloud/wws/conference_invitation.php?conference=VVk9BmFn0mshZvyhsHqOkjHF-1705102016693

Sie können sich 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn einwählen und Ihre Technik überprüfen. Den Link zur Veranstaltung finden Sie am 16.11.2021 auch auf der Homepage

www.vhs-arnstadt-ilmenau.de.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

 


Nach oben

Reichtumsuhr Deutschland

Ein Projekt des DGB Hessen-Thüringen & ver.di Hessen

 

Informationen zur Reichtumsuhr hier 

Mit uns für den DGB
Arbeit und Leben Thüringen e.V.