Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB
KV
Niemer
DGB
Pendleraktionstag
DGB

Be­schäf­tig­te in Thü­rin­gen pro­fi­tie­ren vom hö­he­ren Min­dest­lohn

von Renate Licht

Der gesetzliche Mindestlohn steigt zum 1. Oktober 2022 auf 12 Euro je Stunde. Darauf macht der DGB am 28.09. mit einer Info-Aktion auf mehr als 230 Bahnhöfen und Marktplätzen im gesamten Bundesgebiet aufmerksam. Allein im Thüringen sind an 14 Standorten DGB-Kolleginnen und Kollegen unterwegs und verteilen Informationsmateria-lien an die Bevölkerung. Zur Pressemeldung

Handschuh hält Mindestlohn Winkehand bei Demo
DGB

Pend­lerak­ti­ons­tag am 28.09.2022

Dies ist auch ein großer Erfolg des DGB und seiner Mitgliedsgewerkschaften. Wir haben uns lange für den Mindestlohn und diese einmalige Erhöhung auf 12 Euro eingesetzt und insgesamt für ein „positives Grundrauschen“ bei diesem Thema gesorgt. Diesen Erfolg möchten wir sichtbar machen. Deshalb fand am Mittwoch, den 28. September 2022, eine bundesweite Pendleraktion an Bahnhöfen in der morgendlichen Hauptverkehrszeit statt. weiterlesen …

Dreiländertreffen
DGB KV SOK

Lohn­mau­er ein­rei­ßen - Kund­ge­bung - De­mo­kra­tie Pick­nick und Mit­mach­ak­ti­on am 03.10.2022 in Möd­la­reuth

Unser Drei-Länder-Treffen geht in die dritte Runde: Zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober wollen DGB Kreisverbände und Gewerkschafter*innen aus Franken, Thüringen und dem Vogtland (und gerne auch darüber hinaus) sich Austauschen und Vernetzen. weiterlesen …

Unsere Solidarität ist stärker

Unsere Solidarität ist stärker

Wir Gewerkschaften haben in der Pandemie die Ärmel hochgekrempelt und gezeigt, wie wichtig gelebte Solidarität für den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist. Wir machen uns gemeinsam mit den Interessenvertretungen der Beschäftigten in Betrieb und Verwaltung dafür stark, dass die Belastungen der Krise solidarisch und gerecht verteilt werden. Uns geht es darum, eine soziale Spaltung zwischen Gewinner*innen und Verlierer*innen der Krise zu verhindern. DGB


Nach oben
Blauer Buntstift auf Wahlzettel neben Kreuz
Colourbox

So­zi­al­wah­len 2023

Der DGB sucht für die kommenden Sozialwahlen 2023 Kandidatinnen und Kandidaten für die soziale Selbstverwaltung, die im aktiven Berufsleben stehen. Jetzt hier bewerben! zur Webseite …

Aktuelles

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4
Letzte Seite 
13.05.2020
DGB Hes­sen-T­hü­rin­gen: Fol­gen der Kri­se nicht den ge­setz­lich Kran­ken­ver­si­cher­ten auf­bür­den!
Stethoskop und Geldbörse
81895941 | Nattapol Sritongcom | 123rf
Der DGB Hessen-Thüringen blickt mit Sorge auf die finanziellen Entwicklungen in der gesetzlichen Krankenversicherung in der Corona-Krise und fordert die Politik zum Handeln auf: „Nicht nur für Unternehmen, auch für die gesetzlich Krankenversicherten muss ein Schutzschirm in Form eines Bundeszuschusses aus Steuermitteln, der nicht zurück geführt werden muss, aufgespannt werden“, fordert Sandro Witt, stellvertretender Vorsitzender des DGB Hessen-Thüringen. „Auch wenn die Auswirkungen noch nicht exakt beziffert sind, werden den Krankenkassen die Einnahmen unter anderem aufgrund massenhafter Gehaltseinbußen bei den abhängig Beschäftigten wegbrechen. Hinzu kommen zusätzliche Belastungen wie die Entschädigungsleistung an die Krankenhäuser für das Vorhalten freier Kapazitäten auf den Stationen“, erläutert Witt.
Zur Pressemeldung

Reichtumsuhr Deutschland

Ein Projekt des DGB Hessen-Thüringen & ver.di Hessen

 

Informationen zur Reichtumsuhr hier 

Mit uns für den DGB
Arbeit und Leben Thüringen e.V.

Unser Gewerkschaftsradio Podcast

Subscribe to RSS feed
Regelmäßige Sendungen

Was haben die Gewerkschaften je für uns getan ...


Nach oben
Text: "Reden wir über..." Der Zukunftsdialog; davor stilisierte Satzzeichen (Fragezeichen, Ausrufezeichen, ...)
DGB
gegenblende - das DGB-Debattenportal
DGB/Spiekermann

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT