Deutscher Gewerkschaftsbund

13.11.2013

Veranstaltung "Altersarmut - wer weiß, was kommt?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir alle verdienen finanzielle Sicherheit im Alter. Wir wollen eine Rente, die zum Leben reicht und Altersarmut vermeiden.

 

Wir wollen gute Löhne – Für sichere Renten.

Nur wer heute einen guten Lohn erhält, bekommt später auch eine gute Rente. Doch Millionen werden mit Niedriglöhnen und Minijobs abgespeist – und diese Armutslöhne führen direkt in die Altersarmut. Das wollen wir ändern: Wir wollen gute Löhne. Für ein gutes Leben, auch im Alter.


Wir wollen Altersarmut verhindern.

Das Rentenniveau darf nicht weiter sinken. Sonst rutschen auch NormalverdienerInnen in Richtung Altersarmut. Wir müssen das heutige Rentenniveau für die Zukunft erhalten und brauchen eine bessere Absicherung für geringverdienende, langzeit-arbeitslose und erwerbsgeminderte Menschen.

 

Wir wollen gute Arbeit statt Rente mit 67.

Wir brauchen mehr Arbeitsplätze für Ältere. Und mehr Arbeitsplätze, die eine echte Chance bieten, bis 65 zu arbeiten. Wir wollen Übergänge in die Rente sozial absichern – wer nicht mehr kann, muss ohne Härten in den Ruhestand gehen können. Dafür brauchen wir passgenaue Lösungen.

 

Wir wollen gute Renten – auch in Zukunft.

Gute Renten für alle sind solidarisch finanzierbar. Dafür müssen wir die Reserven ausbauen, um die Leistungen zu verbessern. Und die Arbeitgeber müssen mehr Verantwortung übernehmen. Dazu gehört eine höhere finanzielle Beteiligung – auch für starke Betriebsrenten.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion wollen wir mit euch/Ihnen diese bestehende Problematik diskutieren und Alternativen aufzeigen.

 

Die Veranstaltung findet am 28. November 2013 um 18.00 Uhr im Saal Puschkinhaus, Puschkinstraße 3, in Mühlhausen statt.

 

Wir würden uns freuen, euch/Sie zu unserer Veranstaltung persönlich begrüßen zu können.


Nach oben