Deutscher Gewerkschaftsbund

10.11.2017

DGB Kreisverband beteiligt sich am 9. November am Stolpersteingedenken

09.11.17

DGB/Sossna

Auch in diesem Jahr hat sich der DGB Kreisverband am 9. November am Stolpersteingedenken in Jena beteiligt. Am Gedenktag an die Opfer der Reichspogromnacht  vor 79 Jahren wird schon seit Jahren vom Arbeitskreis „Sprechende Vergangenheit das sogenannte Stolpersteinputzen in Jena organisiert. Diese Stolpersteine sind an den Orten in Jena verlegt worden, wo Menschen gelebt haben, die in der NS-Zeit in Konzentrationslager deportiert und dort ermordet wurden. Der DGB Kreisverband hat das Putzen von 3 Steinen übernommen, die an Paul Freymuth und Frieda und Salomon Hofmann erinnern.

Besonders bewegend war in diesem Jahr die musikalische Untermalung des Gedenkens an den Stolpersteinen. Verschiedene Musiker haben an den einzelnen Steinen von 18.00 bis 18:30 Uhr das Gedenken musikalisch begleitet und 18.30 Uhr alle das gleiche Lied gespielt bevor alle zu der Gedenkveranstaltung um 19 Uhr am Westbahnhof eingeladen wurden.