Deutscher Gewerkschaftsbund

05.04.2018

DGB KV Gera befragt OB-KandidatInnen

Der Kreisverband Gera hat die Kandidatinnen und Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl am 15.4. zu verschiedenen Themenbereichen befragt.

„Uns bewegen viele Themen, die das Leben in der Kommune lebenswert machen, wie Wohnungsbau, ÖPNV, öffentliche Dienstleistungen und Sozialleistungen. Aber auch das Thema Mitbestimmung durch Betriebsräte und Personalräte und durch Tarifbindung ist für uns sehr wichtig, da damit Arbeitsbedingungen im Sinne der Beschäftigten gestaltet werden können. Leider sind viele Beschäftigte nicht durch Tarifverträge und Betriebs- und Personalräte geschützt, da in vielen Betrieben diese Mitbestimmungsstrukturen nicht vorhanden sind. Wir wollen auch, dass es in Gera ein Miteinander aller Menschen gibt. Es kann nicht sein das Bevölkerungsgruppen ausgrenzt werden. Insofern ist es für uns selbstverständlich uns für eine lebendige Demokratie einzusetzen. Die/Der Oberbürgermeister/in der Stadt kann zwar ohne den Stadtrat nicht jede Entscheidung selber treffen, hat aber sehr wohl eine Richtlinienkompetenz und kann bei verschiedenen Fragen die öffentliche Meinungsbildung beeinflussen.“, so Thomas Elstner der Vorsitzende des DGB Kreisverbandes.

Unter folgendem Link finden Sie die Antworten der KandidatInnen, die bis zum 4.4. bei uns eingegangen sind: https://thueringen.dgb.de/-/MCF

 


Nach oben

Reichtumsuhr Deutschland

Ein Projekt des DGB Hessen-Thüringen & ver.di Hessen

 

Informationen zur Reichtumsuhr hier