Deutscher Gewerkschaftsbund

19.02.2014

Diskussion zur Eichplatzbebauung in Jena

Eichplatz

DGB/Langhammer

Pro- und Contra-Eichplatzbebauung
Eine Veranstaltung der IG Metall Jena-Saalfeld
 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Jenaerinnen und Jenaer,

die (Wieder-)Bebauung des Eichplatzes bewegt viele Jenaer Einwohner_innen und löst Emotionen aus. Das ist kein Wunder; nur selten hat eine Stadt Chance und Verantwortung, ihr Stadtzentrum völlig neu zu gestalten und damit stadtbildprägende Entscheidungen für mehr als eine Generation zu treffen. Auch Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter diskutieren sehr engagiert die Frage der Eichplatzbebauung nach den Entwürfen der Investoren OFB und Jenawohnen.

Die IG Metall plant vor Beginn der Bürgerbefragung zur Bebauung Eichplatz eine Info-Veranstaltung, bei der zwei Gegner_innen, Heidrun Jänchen und Peter Fauser sowie zwei Befürworter, Götz Blankenburg und Herr Holoschovski, selbst zu Wort kommen.

Die Diskussion zur Eichplatzbebauung findet

am 27.02.2014, um 18.30 Uhr,im Ausstellungsort des Entwurfs,
im „Eichplatzbogen“ am Rathaus Jena statt. 

 

Um eine Anmeldung unter Telefon 03641/46860, Fax 03641/829617 oder jena-saalfeld@igmetall.de wird aus Platzgründen gebeten.

Entsprechend § 6 Abs. 1 VersG sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Versammlung ausgeschlossen.


Nach oben

Reichtumsuhr Deutschland

Ein Projekt des DGB Hessen-Thüringen & ver.di Hessen

 

Informationen zur Reichtumsuhr hier