Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 75/13 - 05.06.2013

DGB-Aktionstag in Meiningen für eine „Neue Ordnung der Arbeit“

Trommeln für Soziale Gerechtigkeit mit „Black and White“

„Im Landkreis waren 2010 laut IAB der Bundesagentur für Arbeit 7.808 der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Niedriglohnsektor beschäftigt. Das sind 24,8 % aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Schmalkalden-Meiningen. Für Thüringen waren es in 2010 laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit 24,6% (126.768) der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Auf niedrige Löhne folgt eine niedrige Rente. Dem wollen wir eine Neue Ordnung der Arbeit entgegen setzen. Die alte geht nämlich zulasten der Mehrheit der Menschen, “ so Thomas Schmidt, Gewerkschaftssekretär des DGB in Südthüringen, anlässlich der bundesweiten Aktionstage des DGB Hessen-Thüringen für eine Neue Ordnung der Arbeit am 8. Juni von 11.30 Uhr-13.00 Uhr auf dem Marktplatz.

In Meiningen wollen wir mit unserer Aktion „Trommeln für Soziale Gerechtigkeit“ am Samstag Bürgerinnen und Bürger über unsere Forderungen informieren und mit ihnen diskutieren. Wir wollen, dass Arbeit wieder als zentrales Element der Teilhabe und persönlichen Verwirklichung anerkannt wird“, so der für Südthüringen zuständige Gewerkschafter.

Um die neue Ordnung durchzusetzen, fordert der DGB unter anderem die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns von mindestens 8,50 Euro und eine Regulierung der Leiharbeit. Der Missbrauch von Werkverträgen zum Lohn- und Sozialdumping muss strikt unterbunden werden. Tarifbindung und betriebliche Mitbestimmung sollen gestärkt werden. Frauen müssen für die gleiche Arbeit auch endlich das gleiche Geld bekommen.

Alle Arbeitsverhältnisse sollen ohne Ausnahme sozialversicherungs- pflichtig werden. Der Sonderstatus von Minijobs muss aus unserer Sicht beendet werden. Die Gewerkschaften wollen bei niedrigen Verdiensten auch die Arbeitgeber in die Pflicht nehmen. Bei Einkommen unter 800 Euro sollen ihre Beiträge an die Sozialversicherungen höher sein als die der Beschäftigten. Erst darüber gilt dann die paritätische Finanzierung. Bei öffentlicher Auftragsvergabe müssen soziale Kriterien berücksichtigt werden, wie etwa Tariftreue, Mindestlohn oder die Gleichstellung von Männern und Frauen.

Für die akustische Unterstützung der Aktion wird die bekannte Trommel-und Percussiongruppe „Black and White“ sorgen. 

Bild / Bildergalerie

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

Für eine neue Ordnung der Arbeit

Zum Dossier