Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 26/17 - 20.09.2017

Hintermeier einstimmig als Sömmerdaer DGB-Chef bestätigt

Sömmerda

DGB/Langhammer

Peter Hintermeier, Mitglied der Gewerkschaft IG Metall, wurde durch den DGB-Kreisvorstand am Montag in Sömmerda wiedergewählt. Ebenfalls einstimmig zum stellvertretenden DGB-Kreisvorsitzenden wurde Jürgen Kaiser gewählt. Kaiser ist Mitglied der IG Bauen-Agrar-Umwelt und stellvertretender Vorsitzender des IG BAU-Bezirksverbands Erfurt. Er ist seit vielen Jahren im DGB-Kreisverband Sömmerda aktiv und hat sich erstmals als stellvertretender Vorsitzender zur Wahl gestellt.

Peter Hintermeier ging zuvor in seinem Rechenschaftsbericht vor allem auf die jährlich ausgerichteten 1.Mai-Kundgebungen und die zusammen mit Partnern organisierten Frauentagsfeiern ein. Diese werde es auch in Zukunft geben. In den vergangegen beiden Jahren habe sich der DGB Sömmerda intensiv mit TTIP und CETA auseinandergesetzt und an den Demonstrationen dagegen beteiligt. Ein Willkommenstag für Geflüchtete wurde zusammen mit der IG Metall Erfurt organisiert. Die Unterstützung für Geflüchtete und die Auseinandersetzung mit der extremen Rechten liege dem DGB insgesamt sehr am Herzen und habe viel Raum eingenommen.

 

Auch künftig werde der DGB in Sömmerda mit Aktionen und Veranstaltungen hör-und sichtbar werden. „Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die Leiharbeit eingedämmt wird und es keine Beschäftigten 1. und 2. Klasse mehr gibt. Als nächstes ist der DGB am 27. September im Rahmen der Interkulturellen Woche mit Infos und einem Demokratie-Quiz bei 'BÖBI kunterbunt' in Sömmerda präsent“, erklärt Hintermeier.

Das Foto zeigt den alten und neuen DGB-Kreisvorsitzenden Peter Hintermeier sowie den neu als stellvertretender Vorsitzender gewählten Jürgen Kaiser.  

Zum Hintergrund:

Die DGB-Kreisvorstände bestehen aus VertreterInnen der 8 DGB-Mitgliedswerkschaften. Die Vorsitzenden und ihre StellvertreterInnen werden turnusgemäß alle 4 Jahre (neu) gewählt.

 

Reichtumsuhr Deutschland

Ein Projekt des DGB Hessen-Thüringen & ver.di Hessen

 

Informationen zur Reichtumsuhr hier 

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Kontakt Pressestelle

Sandro Witt

DGB

Ansprechpartner für die Presse in Thüringen

Sandro Witt
Stellvertr. Bezirksvorsitzender DGB Hessen-Thüringen
Schillerstraße 44
99096 Erfurt
Telefon: 0361 5961-400
Telefax: 0361 5961-444
E-Mail: sandro.witt@dgb.de

Jasmin Romfeld

Jasmin Romfeld

Verantwortlich für die Presse im DGB Hessen-Thüringen:

DGB Hessen-Thüringen
Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Romfeld
Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77
60329 Frankfurt/Main

Telefon: 069 273005-52
Telefax: 069 273005-55
E-Mail: jasmin.romfeld@dgb.de

 

Nach oben